Skip to content

Keine Entschuldigung

Nachdem kürzlich festgestellt wurde, das im Bundestag Menschen zu Dumpinglöhnen arbeiten, wurde dies nun auch bei der Bundestagsfraktion der SPD festgestellt. Und hier liebe Genossen, habe ich kein Verständnis, mehr noch, ich habe dafür nur Verachtung übrig.



SPD beschäftigt Mitarbeiter zu Dumpinglöhnen




Das es sich um Angestellte einer Zeitarbeitsfirma handelt, macht die Sache ehrlich gesagt nur schlimmer. Die SPD beschäftigt Zeitarbeiter??? Für mich ist das unhaltbar und bodenlos unverschämt.

Wir sehen uns bei der nächsten Wahl!

Zur Erinnerung

Es gibt ja eine Menge Dinge im Leben, die weiß eigentlich jeder. Irgendwann hat man das mal gehört, vielleicht zwar nicht vergessen, aber so ganz präsent hat man es dann doch nicht mehr. Deswegen erinnere ich in loser Folge in nächster Zeit an ein paar ganz grundsätzliche Dinge.Heute aus dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland:

Artikel 20[Staatsstrukturprinzipien; Widerstandsrecht](1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

Viezjupp

Ich habe mir mal die Leserbriefe zum Viezjupp-Kinderarbeits-Fauxpas durchgelesen.
Die Kolumne selbst habe ich verpasst und die entsprechende Zeitung ist leider schon im Altpapier. Aber nach Allem was ich mir bisher zusammenreimen konnte, handelt es sich anscheinend um einen ziemlichen Blödsinn, den der Viezjupp da von sich gegeben hat. Um mir ein abschließendes Bild zu machen, habe ich auf volksfreund.de nach der Kolumne gesucht, sie aber nicht gefunden, im Gegensatz zu anderen, älteren Kolumnen. Da vermute ich fast, die Kolumne vom Samstag ist dem Volksfreund so peinlich, das man es nicht ins Internet stellt.
Hat jemand eine Idee wie ich die Kolumne doch noch zu lesen kriege? Und hat der Volksfreund oder der Viezjupp sich schon zu der offensichtlich entstsandenen Empörung geäußert? Und ist tatsächlich der Moseljupp der Viezjupp?

Fragen über Fragen. Kann mir da jemand weiterhelfen?