Skip to content

Weiterdenken

Ich habe in den vergangenen Wochen und Monaten viel Zeit mit einer Petition gegen zwei marode Atomkraftwerke verbracht.
Das war eine sehr spannende und lehrreiche Zeit, in der ich viel gelernt habe:

Darüber, wie Demokratie funktioniert und dass es sich trotz aller Unkenrufe immer noch lohnt, sich politisch zu interessieren und sich zu engagieren.
Über mich selbst, meine Einstellungen und Verhaltensweisen zu den Themen Politik, Wirtschaft und Umwelt.
Über die Sehnsucht der Menschen nach Verbesserungen und der Weiterentwickung unserer Gesellschaft.
Über Gerechtigkeit und Abwägung von Interessen und darüber, ob wir als Gesellschaft aus unserer Vergangenheit gelernt haben und einiges andere mehr.

Mein Fazit?
Wir hängen mit unseren Diskussionen trotz aller Erfahrungen immer noch zu sehr in der Gegenwart, diskutieren zu oft noch im hier und jetzt anstatt uns ausreichend klar zu machen:

Die Gegenwart ist ein Konstrukt der Vergangenheit. Die Zukunft hingegen sollte ein Konstrukt aus Lernen und Erfahrung sein und nicht bloß eine ferne Gegenwart. Gestaltet wird die Zukunft nämlich nicht morgen oder übermorgen, gestalten müssen wir sie bereits heute.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen