Skip to content

Weltmeister 2014

So!

Es ist vollbracht!
Ein spannender Fußballabend, spannender als vorhergedacht und ehrlich gesagt – spannender als ich es gebraucht hätte!
Ich bin alt genug um diese vierte Weltmeisterschaft zu erleben (meine 3.). Und habe selbst genug Fußball gespielt und selbst genug Fußball gesehen um zu wissen – am Ende gewinnt nicht immer derjenige, der besser gespielt hat!

Heute Abend war es daher eine besondere Herausforderung für mich:
Ich weiß um die potentielle Ungerechtigkeit des Fußballs.
Verlorene Spiele in der letzten Minute. Ungerechtfertigte Elfmeter. Den letzten Freistoss oder eine letzte Ecke.

Heute habe ich das Spiel mit meinen beiden Söhnen angesehen.
K1 (11) und K2(9)!!!!

Und beide waren sie auch aufgrund der allgemeinen Stimmungslage (Presse!) absolut davon überzeugt, das Deutschland heute Weltmeister wird.
Eine trügerische Verallgemeinerung des Turniers, wie ich meine.

Ich musste also zeitgleich meine eigene Leidenschaft ausleben, als auch die eventuell fehlgeleiteten oder überhöhten Erwartungen meiner Söhne dämpfen: kein leichter Job!!!

Gott sei Dank ist es gut gegangen. Wir haben den Titel geholt und meine Kinder wurden nicht enttäuscht.
Und wenn es anders ausgegangen wäre?

Dann hätte ich mit meinen Erklärungen rund um Fußball und Sportlichkeit recht alleine da gestanden.

Das wäre bei der nächsten Berichterstattung zu berücksichtigen!

Mehr Realismus und mehr Sportlichkeit und weniger Nationalismus und weniger 1954. Dann passt es auch, falls man im Finale verliert!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen