Skip to content

Das liebe Auto - 1

Diesen Beitrag habe ich gleich von vorneherein nummeriert, weil ich mir sicher bin, das mich das Thema Auto noch häufig begleiten wird. Das Auto spielt für mich eine große Rolle, ohne das ich wirklich ein Autonarr wäre. Aber ich bin Pendler und Familienvater und brauche daher ein sicheres und zuverlässiges Auto. Dabei habe ich zugleich nicht die Bereitschaft für ein Auto sehr viel Geld auszugeben, dazu ist es mir wiederum nicht wichtig genug.

Bisher habe ich immer nur Gebrauchtwagen gekauft und gedenke, dies auch weiterhin zu tun. Autos, die ich bisher gekauft hatte stammten immer aus Rüsselsheim und alle haben mir gute Dienste erwiesen. Bis auf echten Verschleiß blieb ich von Problemen verschont und somit auch von unnötig teuren Reparaturen. Nur ein mal hatte ich leider dann doch einen veritablen Motorschaden, der zum Austausch des Fahrzeugs führte. Da aber die Laufleistung des Wagens entsprechend hoch war, kann ich mit diesem Ereignis sehr gut leben und es hat mein Bild der Marke aus Rüsselsheim in keinster Weise beeinträchtigt. Die Fahrzeuge passten alle samt zu mir, zu meinem Selbstbild, zu meiner Lebenssituation und letzten Endes auch zu meinem Budget. Prima – werde ich in meinem Leben bestimmt auch noch mal kaufen, sofern es die Firma Opel in Zukunft noch geben wird.

Bei meinem jetzigen Auto hat es sich einmal anders ergeben. Meine Frau hat sich selbstständig gemacht (das kann man sich hier anschauen) und zu diesem Zweck wurde unser Auto einfach zu klein. da ergab es sich, das ein Bekannter seinen Wagen verkaufte. Einen Mercedes der Oberklasse mit einer rundum-Ausstattung, an die ich bis dato niemals einen Gedanken verschwendet hätte. Aber dieses Fahrzeug hatte die notwendige Größe, passte ins Budget und die Aussicht auf die vielgerühmte Zuverlässigkeit eines Mercedes ließen mich nicht lange zögern. Seitdem fahren wir Mercedes und sind rundum zufrieden, wenngleich es sich um ein altes Fahrzeug handelt.

Nun hat der Wagen einen einzigen Mangel, bei dem ich allerdings auf die Unterstützung der Marke baute. Der Wagen hat ein fest verbautes Navigationssystem, mit Telefon, Cd-Player und allem PiPaPo. Nur das sich der CD-Spieler und folglich das Navigationssystem aufgrund einer, wie man im Internet sehr leicht feststellen kann, sehr bekannten Altersschwäche nicht mehr nutzen lässt. Das Problem ist nicht nur sehr bekannt, nein es lässt sich auch kostengünstig beheben. Ein wenig Reinigung, ein Ersatzteil – und schwupsdiwupps funktioniert es wieder.

Es ist wirklich so einfach – und auch nicht teuer. Nur!

Beim Hersteller Mercedes kann man es nicht reparieren lassen. Stattdessen muss man das ganze System ausbauen und sich selbst (Internet sei dank) eine Fach-Firma suchen, die das Gerät repariert. Auch der eigentliche Hersteller des Gerätes bietet keine Reparaturen an. Ich persönlich finde das grottenschlecht.

Ein solches System kostet ca. 2500 Euro. Es ist in vielen Modellen der Marke verbaut und sicher einige tausend Male in deutschen Autos unterwegs. Aber weder Mercedes noch der ursprüngliche Hersteller des Gerätes bieten diese einfache Reparatur (ich würde sogar Wartung sagen) an. Stattdessen hätte ich die Möglichkeit ein Austauschgerät zu erwerben oder mich via Ebay etc. an einen mir völlig unbekannten Reparaturservice zu wenden.

Dieser Wagen hatte einen Neupreis von ca. 60.000 Euro, davon ca. 2.500 Euro für das Navigations- und Telefonsystem. Nach ca. 10 Jahren, die ich für eine Mindestlebensdauer eines solchen Fahrzeuges halten würde, kann der Verkäufer und Hersteller diesen relativ einfachen Service nicht mehr bieten und bietet mir stattdessen eine teure Ersatzlösung an: Das finde ich gelinde gesagt doof. Ich bin mit diesem Fahrzeug und der Qualität bisher rundum zufrieden und habe den Eindruck, das das auch so bleiben wird. Aber diese Sache mit dem CD-Laufwerk im Navigationsgerät finde ich lächerlich. Wirft in meinen Augen kein gutes Licht auf Mercedes.

Es ist ein Luxusproblem – ich weiß. Und da ich Musik eh über den MP3-Anschluss höre und ein moderneres tragbares Navigationsgerät besitze, bleibt das Gerät eben kaputt. Selber ausbauen mag ich nicht. Versenden an irgendeine Firma irgendwo in Deutschland mag ich nicht. Die mangelnde Unterstützung von Mercedes bei diesem Problem – mag ich nicht!

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen