Skip to content
Zufälliger Eintrag: Henry Hopkins
< Tischdekoration | Top-Blog >

Reißverschlusssystem ...

... scheint nach wie vor für viele Verkehrsteilnehmer ein Fremdwort zu sein. Dabei sind die diesbezüglichen Regelungen in der Straßenverkehrordnung eindeutig. Nähere ich mich einem Hinderniss und bin auf der linken Spur, so fahre ich bis an das Hindernis heran, wo mich dann hoffentlich ein Verkehrsregelkundiger Straßenverkehrsteilnehmer erwartet, der das Reißverschlusssystem nicht nur kennt, sondern auch anwendet.
Was vielen Mitteilnehmern vielleicht nich bekannt oder bewußt ist, so erfüült das verweigern des Reißverschlusssystems den Tatbestand der Nötigung. Das halt alles seinen guten Grund. Fährt man nämlich bis an das Hinderniss heran und der Verkehr fließt dann im Reißverschlusssystem weiter, so ist dies die Variante die den geringsten Stau und den flüssigsten Verkehrsfluß bedeutet. Das soll heißen, damit ist Allen gedient. Das vorauseilende einscheren bereits vor dem Hinderniss führt lediglich zu längeren Staus und gereizteren Autofahrern. Das erlebe ich auf der Bitburger regelmäßig.
Gerade jetzt, wo es in und um Trier so viele Baustellen gibt, sollte der TV sich mal überlegen, auf der Titelseite einen Aufmacher über das Reißverschlusssystem  zu bringen.
Ich persönlich fände das richtig cool!

(im übrigen gehöre ich nicht zu denen, die die Unwissenheit der anderen Verkehrsteilnehmer dazu ausnutzen, im letzten Moment doch noch die freiere Spur zu wählen und mit karacho am Stau vorbeizubrettern nur um die Anderen zu Deppen zu degradieren!)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen